Mittwoch, 26. August 2015

Streifzug am Mittwoch

Diesen Streifzug habe ich durch den Garten meiner Schwiegermutter gemacht. Dort ist mir diese Pflanze aufgefallen.


Es handelt sich um die Kermesbeere  (Phytolacca acinosa). Sie ist sogar essbar. Wobei ich mir das, glaube ich, nicht getrauen würde. Bin da nicht so experimentier freudig. 

Die Beeren wurden von den Indianern zum färben ihrer Korbwaren benutzt. Auch in der Homöopatie findet sie ihre Verwendung. Zum Beispiel gegen Grippe, Angina, Rheumatismus oder Milchstau.


Aber, jetzt kommts, die Kermesbeere ist in Mitteleuropa nicht heimisch und gehört aus dem Grund zu den Neophyten. Scheinbar keimt nicht mal die Buche mehr dort, wo vorher die Kermesbeere gestanden hat. Und die verbreitet sich ja fast wie Unkraut im Garten. Zumindest bei mir... ;-)

Am Donnerstag verlinke ich noch mit Juttas "Der Natur Donnerstag".

So und jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt hier eure Beiträge von Garten, Balkon und Fenstersims. Es würde reichten, wenn ihr ein Foto im Beitrag habt, das zum Thema passt. Ich freue mich auf euch.








Eure Gabriele

Kommentare:

  1. Hallo Gabriele,
    die Pflanze sieht ja recht ungewöhnlich aus. Unsere Wege haben sich noch nicht gekreuzt. Aber wenn ich sie mal treffe dann würde ich mal probieren wie sie schmeckt.
    Ich habe es geschafft und auch einen Beitrag für dein schönes Projekt erstellt.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Probieren aber unbedingt auf eigene Gefahr. Nicht das wegen mir Magengrimmen oder so bekommst. ;-)

      lg Gabriele ☼

      Löschen
  2. Diese Pflanze kenne ich nicht, aber dekorativ ist sie auf jeden Fall und wird nun meinen "DND" verschönern :-)
    Dafür ♥lichen Dank und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabriele,
    eine tolle Pflanze, die ich noch nie gesehen habe. Vom Essen dieser Beeren würde ich dann sicherheitshalber Abstand halten.
    Ich wünsche dir einen traumhaften Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  4. So etwas sah ich vorher noch nie aber gestaunt habe ich.... Danke fürs Zeigen sagt mit lieben Grüßen die Celine

    AntwortenLöschen
  5. Ein wenig gefährlich, was den Verzehr angeht, sieht diese Beere schon aus, aber fürs Auge ist sie ein Hingucker und ich freue mich, dass du sie uns von deinem Streifzug durch Schwiegermutters Garten mitgebracht hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Die Beeren habe ich auch noch nie gesehen, sehen sehr lecker aus, vielleicht solltest Du sie doch mal probieren.....Wer weiß, was Dir da sonst entgeht....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Die Beeren habe ich auch noch nie gesehen, sehen sehr lecker aus, vielleicht solltest Du sie doch mal probieren.....Wer weiß, was Dir da sonst entgeht....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht Bauchschmerzen? lach
      Eventuell müsste man sie einkochen. Zum Beispiel Marmelade daraus machen. Aber eine Staude gibt nicht gerade viel her...

      lg Gabriele ☼

      Löschen
  8. I haven't seen these in a while. I've eaten the leaves many times in the States. It's quite a Southern staple.

    AntwortenLöschen