Samstag, 31. Oktober 2015

Eine Reise nach Wien

Vor drei Wochen war ich mit meinem Lieblingsmann in Wien. Mein erstes Mal und es hat mir super gut gefallen. Leider hat das Wetter nicht so richtig mitgespielt und so hab ich auch dementsprechend meinen Fotoapparat weniger hervorgekramt. Bin halt eine schön Wetterknipserin. ;-D



Am ersten Tag hatten wir wenigstens noch so viel Glück, dass wir trocken durch den Prater wandern  und die Aussicht aus dem Riesenrat geniessen konnten.


Aus dem Riesenrad.

Der zweite Tag dann verbrachten wir mehrheitlich unter dem Regenschirm. Anfangs ging es noch. Wir buchten eine Busführung durch die Stadt mit anschliessender Führung durch das Schloss Schönbrunn. Da wir dort nicht die Einzigen in der Schlange gewesen wären, konnten wir von Glück reden, dass wir einfach so durchmarschieren konnten. Vor allem für mich, die alle Sissi Verfilmungen im TV schon etliche Male gesehen hat, ein Erlebnis.




Am Nachmittag musste natürlich auch eine Sachertorte sein und dies wenn möglich im Café Sacher. Als wir dann aber davor standen und die Schlange sahen, setzten wir uns dann in die Sacherstube daneben. Auch da gabs feine Torten mit viel Schlagobers.... mmhh



Am dritten Tag konnten wir dann entlich den Schirm im Hotel lassen. Nicht das die Sonne schien, nein es war einfach nur noch sehr feucht und natürlich bewölkt. Aber egal, wieder machten wir uns auf die Stadt zu entdecken. Gerne hätte ich die Hofreitschule besichtigt, aber auch dort war schon eine lange Kolonne, das ist für uns immer ein Hinderungsgrund.

Dafür besichtigten wir die Kaisergruft, die Karlskirche und flanierten durch den Naschmarkt.

Irgendwo zwischen Naschmarkt und Mariahilfstrasse.
Die Wiener haben schon ein geniales ÖV- Netz durch die Stadt. Vor allem für uns Nicht- ÖV gewohnte sehr einfach. Dort hatte ich dann ein weiteres erstes Mal.




Vermulich war gerade Stosszeit. Wir stiegen in ein Tram und suchten uns einen Platz wo wir uns festhalten konnten. Da erhob sich ein junger Herr und bot mir seinen Platz an. Ich war sowas von  überrascht! Mir ging sofort durch den Kopf "bist du schon so alt??". Aber nein, sicher nicht, der Herr war einfach gut erzogen.
Die Durchsage im Tram habe ich schon öfter gehört, dass man daran denken soll, dass jemand anders den Sitzplatz vielleicht dringender gebrauchen könnte. Die gibt es bei uns in der Schweiz nicht. Sollten sie aber einführen. Auf jeden Fall war ich wirklich froh, dass ich mich setzen konnte. So eine Stadtbesichtigung ist sehr anstrengend...


Auch fürs kulinarische Wohl war natürlich gesorgt. Das klassische Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat musste probiert werden. Vor allem die Kombination hat bei mir anfangs ein bisschen Skepsis ausgelöst. War aber nachher restlos überzeugt. Der Tafelspitz haben wir uns dann am letzten Abend einverleibt. Gut waren wir nur 3 Tage dort. Sonst hätte ich wohl für den Rückflug noch einen zweiten Sitzplatz buchen müssen. XD

Natürlich haben meine Augen nach einer passenden Wientasse Ausschau gehalten und auch fündig geworden. Leider hat sie den Transport nur bedingt überstanden. Das heisst, sie hat einen feinen Sprung und ich kann nicht daraus trinken.



Aber Tasse ist schliesslich Tasse und aus dem Grund mache ich gerne bei Karminrots Samstagsplausch mit. Ich hoffe sie sieht es mir nach, dass diese Tasse leer bleibt. ;-)

Eure Gabriele





Kommentare:

  1. Ach, nach Wien habe ich es auch noch nicht geschafft! Aber immerhin habe ich jetzt einen Eindruck...
    Kaffeetassen müssen auch nicht immer voll sein! Bringst du dir auch immer eine Tasse von deinem Urlaub mit? Ich kann nie genug bekommen. Und erinnere mich so einfach noch viel lieber.
    Einen schönen Samstag wünsche ich dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Inspiration zur Urlaubstassensammlung habe ich mir von euch Bloggerinnen abgekupfert... ;-/) Die Wiener Tasse ist nun die zweite in meiner Sammlung. Mal schauen wie weit ich komme... Aber es stimmt, man knüpft sofort eine Erinnerung damit und das finde ich das Schöne daran.
      Auch dir einen schönes Wochenende.
      lg Gabriele ☼

      Löschen
  2. Hallo Gabriele,
    ich war schon ein paar Mal in Wien, ist schon ne Weile her und so hoffe ich, dass ich demnächst meine Großnichte besuchen kann, die an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper tanzt, ich fürchte aber, die hat viel zu viel zu lernen, als Besuch zu empfangen.
    Schöne Bilder und die Urlaubstasse ist eine tolle Erinnerung.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabriele,
    schade, dass das Wetter nur bedingt mitgespielt und die Tasse auch nicht hundertprozentig überlebt hat - aber sonst scheint es euch in Wien gut gefallen zu haben, und das freut mich sehr. Es ist schon eine schöne Stadt! Ich habe ja immerhin 40 Jahre lang dort gelebt, und wenn es mir letztendlich nicht doch zu städtisch und zu laut gewesen wäre, würde ich wahrscheinlich noch jetzt dort leben. Heute Abend sind wir jedenfalls auch in Wien gewesen, zuerst im Kino und dann zum Abendessen, und da dachte ich mir auch mehrmals wieder: "Was für eine wunderschöne Stadt". Ich fand's übrigens lustig, dass dir Kartoffelsalat zu Schnitzel seltsam erschien, für uns ist das DIE Kombination schlechthin ;o))
    Alles Liebe nochmal von der Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Dinge hab ich noch zu schreiben vergessen: Die schöne Stiege ist die Fillgraderstiege, sie wurde übrigens zur viertschönsten Stiege Europas gewählt: https://www.wien.gv.at/rk/msg/2004/0830/001.html
      Und was das Laub in deinem vorigen Post betrifft: Wir lassen das einfach liegen. Es wird dann in die Beete geweht und schützt sie. Und was im nächsten Frühjahr noch liegt, wird vom Rasenmäher weggeschlurpt... Macht viel wengier Arbeit und schadet ja auch nicht...
      Alles Liebe von der Traude
      http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/abschied-vom-oktober.html

      Löschen
    2. Bei uns in der Schweiz habe ich die Kombi mit Kartoffelsalat noch nie gesehen;-) Der kommt bei mit Würsten und Fleischkäse auf den Tisch. Zu Schnitzel gibts bei und Pommes frites. Aber nach dem ersten Bissen fand ich eure Kombi auch super.
      In den Beeten bleibt auch bei uns das Laub liegen. Auf dem Rasen gehts leider nicht, weil wir noch eine Platane haben und deren Laub ist sehr hartnäckig im vermodern... Hinzu kommt noch, mein Mann ist Sternzeichen Jungfrau... da muss alles ein bisschen perfekter sein... XD.
      Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag.
      lg Gabriele ☼

      Löschen