Samstag, 30. Mai 2015

Die Vielfalt einer Blumenwiese

Was gibt es schöneres als eine Blumenwiese? Bei uns in der Schweiz werden die Bauern finanziell unterstützt wenn sie eine Wiese erst nach Mitte Juni das erste Mal mähen. Das heisst die Blumen und Gräser haben genügend Zeit voll aufzublühen und sich nachher auch wieder zu versamen. Was ja sehr wichtig für den Fortbestand der Artenvielfalt ist.

Blumenwiese beim "Hübeli" am Fuss des Stierenbergs
Glockenblume


Viele verschiedene Arten habe ich schon während der Aufnahmen gesehen. Das eine oder andere habe ich aber auch erst bei der Bearbeitung der Bilder in der Vergrösserung entdeckt.



Skabiose Flockenblume


In dieser Vergrösserung kann man sogar einen tierischen Besucher entdecken...


Diese Ansicht mag vielleicht ein bisschen wirr sein. Ich konnte mich aber irgendwie für keinen Bildausschnitt entscheiden. Aber letztlich ist dies ja auch die Natur in ihrer Vielfalt.

Esparsette

Habt ihr euch auch schon in so eine Wiese "versenkt"? Auch hier kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen. Sich nur an der Farben- und Formenvielfalt erfreuen. Wenn ihr so eine Wiese trefft, verweilt ein bisschen. Lasst die Seele baumeln. Ihr werdet sehen, nachher seit ihr wieder frisch gestärkt für den Alltag.

Gemeines Leinkraut
Das Wort versenken meine ich übrigens bildlich. Nicht das ihr euch jetzt alle in so eine Wiese legt. Der nächste der vorbei kommt will ja auch noch was davon. Auch der Bauer hätte keine Freude an euch, schliesslich könnte er ja das plattgewalzte Gras dann nicht mehr mähen.

Bitte entschuldigt den Mahnfinger. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass man solche Dinge, die man in meiner Jugend als selbstverständlich angesehen hat, heute explizit erwähnen muss... :-(
An solchen Dingen merkt man wieder, wie man älter wird... oder ganz einfach der gesunde Menschenverstand bei vielen Mitmenschen zu leiden beginnt.

Gerne verlinke ich hier noch mit Traude Rostroses "Lachfalten".

Habt ein schönes Wochenende.

Eure Gabriele

Kommentare:

  1. Ja, die Dinge verändern sich. Aber die Blumenwiesen werden bleiben, solange Menschen Landwirtschaft betreiben!
    Und wie Du sagst, was gibt es Schöneres?!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabriele, ich freue mich, sehr, dass es bei euch eine Förderung gibt, um die Blumenwiesen möglichst lang stehen zu lassen! In der Gegend, in der ich wohne, sind solche Wiesen eine Seltenheit, ich lebe allerdings auch nur im "halb-ländlichen Gebiet" und ganz nah an der Großstadt Wien.Aus meiner Kindheit kann ich mich an solche Wiesen im Waldviertel erinnern - wo wir immer Fischer-Urlaub mit dem Wohnwagen machten. Während mein Vater auf Forellen aus war, saßen meine Mutter und ich in solchen Wiesen. Sie nähte oder las, ich zeichnete oder schrieb oder pflückte Blumen. Schöne Erinnerungen tun sich da auf! Danke fürs Verlinken bei der Lachfalte und für deine lieben Zeilen in meinem Blog! :o)
    Herzliche rostrosige Grüße von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich liebe Blumenwiesen und ich bin froh, dass man bei uns auch noch viele entdecken kann.
    ich lebe in Oberfranken und da sind diese wiesen auch an zu treffen. allerdings werden sie nun langsam abgemäht, ich weiß nicht, ob es bei uns auch so eine Förderung gibt.
    Jedenfalls hast du herrliche Fotos gemacht, so richtig naturnah, dass gefällt mir.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ach einfach herrlich diese Wiese. Kannst du mir mal die Glockenblume schicken ... lach. Die hatte ich mal im Garten, aber mit den Jahren ist sie nicht mehr gekommen. Dabei hatte ich daraus die schönsten bunten Blumensträuße gemacht. Mein Mann hat sie dann verkauft.
    Was war im Strauß? Glockenblumen und weiße Margaritten und Bartnelken. Lang ist es her ............

    Ganz liebe Grüße aus Sachsen schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So Wildblumensträusse sind schon etwas schönes.
      Insbesondere die Glockeblume ist schon sehr vielfältig in ihrem Aussehen. Vielleicht findest du ja wiedermal ein Plätzchen in deinem Garten oder im Topf für sie.
      Liebe Grüsse aus der Schweiz.
      Gabriele ☼

      Löschen
  5. Liebe Gabriele,
    ich sitze gerade auf der Terrasse und rings um mich ist eine herrliche Blumenwiese. Die Grillen zirpen, es ist einfach ein wunderschöner Tag in der unglaublich abwechslungsreichen Natur.
    Auch für dich einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ein lauschiges Plätzchen im Garten ist Gold wert. So eines habe ich auch. Ich hoffe du hast den Tag so genossen wie ich.
      lg Gabriele ☼

      Löschen