Mittwoch, 29. April 2015

Ernährung

Wir kommen nicht ohne aus. Jeder Mensch muss die Energie die er täglich verbraucht wieder durch Essen ergänzen. Wobei hier wohl der Schwerpunkt auf ergänzen liegt.

Essen hat in der modernen, heutigen Zeit verschiedene Funktionen erlangt. In erster Linie soll sie den Magen füllen. An zweiter möchte man sie geniessen. Sie gilt manchmal sogar wie ein dickes Auto als Statussymbol. Man isst nur das Beste. Kaviar, Entercote, Sushi etc..Man gönnt sich ja sonst nichts.

Schnittlauch vor der Blüte

Am Anfang war es einfach ein Mittel sich den Magen zu füllen. Es ging ums nackte Überleben. Man ernährte sich von allem was die Natur so bot. Kräuter, Beeren und Fleisch. Vor allem Fleisch stand allerdings sehr lange nicht täglich auf der Speisekarte. Wenn man dann mal das Glück hatte ein Tier zuerlegen ass man es dafür aber, aus Mangel von Konservierungsmöglichkeiten, sofort.

Nach und nach ist der Mensch immer mehr auf den Geschmack gekommen. Fleisch steht heute praktisch täglich auf dem Tisch. Auch bei mir. Irgendwie gehört es dazu. Auch habe ich das Gefühl, meine arbeitenden Männer nur so fit durch ihren Arbeitsalltag zu bringen.

Ich möchte hier auch gar nicht Partei für oder gegen Fleisch ergreifen. Es geht mir eher um das richtige, gesunde Mass. Unsere Ernährung sollte ausgewogen sein. Vor allem aus einem Grossteil Gemüse und Früchte bestehen. Auch die Menge der Kohlenhydrate sollte nicht überborden. Wenn wir einer Arbeit nachkommen die nicht sehr bewegungsintesiv ist, tuts auch ein bisschen weniger Nudeln. Ansonsten solltet ihr sie mit Sport verbrennen.

Apropos Bewegung. Grundsätzlich wäre ja die Regel, je mehr man isst um so mehr sollte man sich Bewegen.... Ist sicher schwierig. Stosse da selber auch an meine Grenzen. Unser Körper ist da einfach noch zu nah an der Steinzeit.

Walderdbeerblüte nach dem Regen.

Ja und da gibt es dann noch die absoluten Schattenseiten, wie leider überall. Leider gibt es vor allem Frauen aber auch immer mehr Männer, die das gesunde Mass aus den Augen verloren haben. Die Rede ist hier  vor allem von Essstöhrungen. Die Einen essen und erbrechen es dann danach sofort wieder. Die Anderen Essen wenig bis gar nichts mehr. Es liegen eine Anorexie oder Bulemie vor. Bei beiden ist aber die Motivation schlank zu bleiben im Vordergrund. Das Körpergefühl ist gestöhrt.

Das Gegenteil davon ist, dass man über alle Grenzen hinaus alles in sich hineinstopft. Man spührt nicht mehr, wann man genug hat. Das Resultat davon ist, man wird immer dicker.

Die verschiedensten Diäten werden uns schmackhaft gemacht. Wer kann von sich aus behaupten noch nie eine gemacht zu haben? Leider sind die meisten Diäten sehr einseitig aufgebaut und schon zum Scheitern verurteilt bevor man sie begonnen hat. Das Resultat davon ist, man steigt frustriert von der Waage und stopft sich mit einem Trösterchen voll... Der Anfang des Jojo- Effektes.

Wer sagt überhaupt, dass wir alle Grösse 36/38 tragen müssen? Ausser der Werbung und einer handvoll Designer deren Kreationen sowieso nicht für Otto-Normalverbraucher taugen, mag das doch gar niemand. Ich bin überzeugt, dass auch unsere geliebten Herren der Schöpfung lieber etwas mehr in den Händen halten.

In diesem Sinne lasst es euch, natürlich mit Mass, schmecken!

Da dieser Artikel wie gemacht ist für die Rettung der Lachfalte, verlinke ich nochmal.



Gleichzeitig möchte ich euch noch darauf aufmerksam machen, dass ihr euch immer Mittwochs bei mir verlinken könnt. Stellt eure Gärten, Balkone oder Fenstersimse bei mir zur Schau...





Eure Gabriele




Kommentare:

  1. Liebe Gabriele,
    ja, du hast recht, beim Essen ist es auf jeden Fall wichtig, das richtige Maß zu kennen. Nur Torten oder Nudelgerichte oder Chips schlemmen und auf der Couch sitzen, das führt wohl in den meisten Fällen zu Übergewicht. Und Essstörungen nehmen leider immer mehr überhand, weil viele schon im Kinder- und Jugendalter keine regelmäßigen Essgewohnheiten mehr entwickeln. Als ich ein Kind war, bereitete mir meine Mutter mein Frühstück und nach der Schule mein Mittagessen zu. Sie ging ab meinem 8. Lebensjahr abends auf der Post im Sortierdienst arbeiten, und mein Vater war dann fürs Abendessen zuständig. So habe ich gelernt, halbwegs vernünftige Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Aber viele Eltern sind beruflich viel zu sehr eingedeckt oder zu wenig daran interessiert, ihren Kindern gesundes Essen beizubringen - da geht dann leider vieles schief...
    Danke für deine Verlinkung des Beitrags bei der Lachfalte! Ich würde meinen derzeitigen Beitrag (bzw. die letzte Collage davon) auch gern hier bei dir verlinken, aber leider finde ich den Link-Button nicht. Oder habe ich etwas übersehen?
    Liebe Grüße von der Traude
    PS: Wenn du den Beitrag selber verlinken möchtest, hier ist der Link:
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-den-wolken-leuchtets-orange.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      Viele Eltern sind beruflich schon sehr eingespannt. So nehmen sie häufig gar nicht wahr, was ihre Kinder so alles zu sich nehmen. Oder sie meinen es nur "gut" und tun so das falsche. Natürlich geht auch immer mehr natürlicher Lebensraum verloren. Es gibt so viele Überbauungen wo die Kinder gar nicht mehr unbeschwehrt vor der Haustür spielen können. In meiner Jugend gab es noch Brachen wo wir uns austoben konnten. Heute muss man einen Spielplatz aufsuchen wo dann lauter vorfabrizierte, pädagogisch wertvolle Spielgeräte stehen.
      Gerne würd ich mich auf deinen Link freuen. Irgendwann hab ich es dann soweit im Griff, dass es ohne Komplikationen läuft... ;-)
      Würdest du ihn selber reinstellen, bitte? So sehe ich, obs jetzt funktioniert.
      Vielen Dank
      lg Gabriele

      Löschen
  2. Liebe Gabriele, es scheint funktioniert zu haben... :o)
    Ja, seit unserer Kindheit hat sich vieles verändert, Kindsein ist unfreier geworden als früher. Und trotz aller pädagogisch wertvoller Spielsachen viel weniger lehrreich. Und auch nicht ungefährlicher als früher - nur anders gefährlich...
    Hab noch einen wunderbaren restlichen Feiertag bzw. einen tollen Start in den Mai!
    Alles Liebe und herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-den-wolken-leuchtets-orange.html

    AntwortenLöschen
  3. hallo gabriele,
    wenn du möchtest, kannst du bei http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/
    mal gucken.
    da kommst du zu jutta k., die mir sehr sehr viel geholfen hat, meinen blog bekannter zu machen.
    sie hat donnerstags eine linkparty naturdonnerstag.
    sie ist aber auch sonst sehr sehr offen, zum beispiel deinen blog vorzustellen.
    ist nur ein vorschlag, falls du expandieren möchtest bzg. publikum.
    haste heute schon bei mir geguckt?
    sadie ist auch sehr interessiert, noch mit einzusteigen. ich glaube, die hat auch noch keine ahnung, dass sie sich mittwochs bei dir verlinken könnte. oder paula.............
    wie du willst, sind nur vorschläge...........

    gelesen habe ich bei Dir noch nicht sehr intensiv.
    mach ich noch bei gelegenheit.
    erstmal bis dann
    Pippa

    AntwortenLöschen