Sonntag, 18. Januar 2015

Rettet die Lachfalte



Rettet die Lachfalte (klicken)

Vielen Dank für die Idee, Traude.

Auch bei mir hat die Erdanziehungskraft ihre Spuren hinterlassen. Letzten Sommer habe ich mein halbes Jahrhundert gefeiert. Das sich halt auch in meinem Gesicht manifestiert hat.

Es zeigt sich vor allem in den Tränensäcken, die vor allem Morgens sehr zur Geltung kommen... Zum Glück bin ich Brillenträgerin, so kann man sie doch sehr gut kaschieren. Einmal kaufte ich mir einen Stift, der die unschönen Ringe "verschwinden lassen" sollte. Leider ohne Erfolg. Es geht auch ohne.

Auch die "Udo Jürgens- Falten" kann ich mein Eigen nennen aber die stöhre mich nicht weiter. Die habe ich schon ewig. In meiner Jugend stand ich immer mal wieder prüfend vor dem Spiegel und versuchte heraus zufinden, wie ich dereinst im "Alter" wohl aussehe...

Was auch sehr bezeichnend ist in diesem Alter ist das Doppelkinn. Da gibt es eigentlich nur ein Mittel dagegen. Mit hoch erhobenen Haupt durch die Welt schreiten und hoffen, dass einem die lieben Mitmenschen nicht für hochnäsig halten. ;-)

Am liebsten mag ich wirklich auch die Fältchen um die Augen. Die würde ich mir nie wegspritzen lassen. Da habe ich schliesslich ein Leben lang daran gearbeitet!

Was sich auch fleissig vermehrt hat in den letzten 10 Jahren sind meine grauen Haare. Lange Zeit tönte ich sie jeden Monat. Als ich dann 40 wurde entschloss ich mich, damit aufzuhöhren. Anfang hat es schon ein bisschen Überwindung gekostet, aber man gewöhnt sich mit der Zeit an alles. So haben die grauen Strähnen jedes Jahr zugenommen ohne das ich auf einen Schlag mit weissen Haaren vom Frisör kommen musste. Jetzt bekomme ich sogar Komplimente von meiner Frisörin... XD

Was ich von Schönheitsoperationen halte? Eigentlich gar nichts. Ausser natürlich sie sind aus der Not geboren. Zum Beispiel aus medizinischen Gründen nach einem Unfall. Bei mir persönlich könnte ich mir durch aus mal vorstellen, dass ich meine Schlupflider machen lasse. Aber erst wenn meine Sicht eingeschränkt ist. Ist leider eine Veranlagung. Meine Grossmutter und mein Vater haben nicht gegeizt mit der Weitergabe... XD
Auf keinen Fall würde ich die Falten aufspritzen. Auch die Schlauchboot- Lippen finde ich gruselig!

Wie wird man fertig mit dem Altern? 

Ich denke es gibt verschiedene Strategien.
Die erste und wichtigste ist wohl: Liebe dich selber! Stelle dich regelmässig vor den Spiegel und lächle dich an. So siehst du auch, wie gut du aussiehst wenn du lachst.
Verschwende keine Energie darauf an dir herum zu mäkeln und irgend etwas zu suchen, was verbesserungswürdig ist. Das einzige Resultat wird sein, dass du garantiert etwas findest. Suche lieber nach etwas an dir, das dir besonders gut an dir gefällt und erfreue dich daran.

An mir perönlich gefallen besonders gut meine Füsse. Ja, ihr habt richtig gelesen, mir gefallen meine Füsse. Auch die Füsse anderer Menschen gefallen mir. Ihr würdet staunen wie viele verschiedene es gibt...

Hier noch ein Spruch den mein Patenkind immer mal wieder postet:
Hinfallen, Aufstehen, Krone richten, Weiter gehts

In diesem Sinne ein Hoch auf die Lachfalten!!


copyright: rostrose
Eure Gabriele

PS: Leider habe ich im Moment technische Probleme mit dem PC. Aus diesem Grund kann ich in der nächsten Zeit nicht so viele Bilder einstellen. Danke für euer Verständnis.

Kommentare:

  1. Liebe Gabriele!
    Dank dir sehr für deinen super Beitrag zur Lachfaltenrettung!
    Da haben wir ja offenbar ein paar Gemeinsamkeiten. Also auf jeden Fall mal die Udo Jürgens- Falten und das Doppelkinn... Ich habe meines von der mütterlichen Seite; als Kind fand ich meine Mutter immer hübsch, aber ihr Doppelkinn schlimm, und ich war sooo dankbar, dass ich meiner Oma väterlicherseits ähnlich sah, die kein Doppelkinn hatte. Tja, Pech gehabt - die gute Figur hab ich nicht von meiner Mutter geerbt, aber dafür das Doppelkinn - und die dicken Beine hab ich von der Mutter meiner Mutter. Die Gene fragen einfach wirklich nicht danach, was sie da anrichten. Aber nachdem sowieso niemand perfekt ist (bis auf ein paar Supermodels vielleicht, und selbst da habe ich meine Zweifel), kann man mit all diesen kleinen "Makeln" ein wunderbares Leben führen. Ich find's übrigens auch toll, dass du deine Haare nicht färbst - ich kenne viele Frauen mit grauen Haaren, denen das gut steht. Ich selber töne allerdings drüber, denn ich weiß von meinem Vater, dass rote Haare, wenn sie grau werden, einen ganz hässlichen Schlamm-Ton annehmen. Später hatte mein Vater dann schlohweißes Haar, das sah richtig gut aus. Aber bis dahin hab ich noch ein bisserl Zeit ;o)
    Herzliche lachfaltige Rostrosengrüße von der Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback! Irgendwo hab ich mal von einem französischen Modedesigner (wars der von Channel?) gelesen, dass jeder Frau ihre natürliche Haarfarbe am besten steht. Von da an war bei mir fertig mit tönen. ;-) So jemand muss es ja wissen. Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn jemand keine schlammige Haarfarbe möchte... Jeder halt wie er gerne mag.

      Löschen