Mittwoch, 4. Februar 2015

Bringt viel auch viel?

Man kann niemanden zu oft in den Arm nehmen...
Man kann nie zu oft flüstern: "Ich hab dich lieb!"...
Man kann nie zu oft sagen: "Schön, dass es dich gibt!"
Man sollte viele Dinge einfach oft genug tun,
denn wir wissen nicht, was MORGEN ist....

Susanne Reich
SR`s Sprüchekiste auf Facebook





Dieser Spruch ist mir beim durchforsten einer Sprücheseite ins Auge gefallen. Irgendwie kann ich das nicht so unterschreiben. Es kommt doch stark auch auf das Gegenüber an. Sei es nun der Partner oder die Kinder. Meine Kinder zum Beispiel sind in der Pubertät. Da geht es ja auch darum loszulassen. Wenn ich die nun getreulich nach diesem Spruch täglich mehrmals in den Arm nehmen würde, das ginge gar nicht. Ich käme gar nicht soweit.
Klar, ich war auch nie eine der "Helikopter-Mütter" die ihre Kinder auf Schritt und Tritt unter Beobachtung hatte. Die sie während des Kindergartens und der Primarschulzeit täglich mit dem Auto abholte. Da vertrat ich immer den Standpunkt sie so selbständig wie möglich zu erziehen. Nach 6 Wochen Begleitung in den Kindergarten mussten sie den Weg und seine Tücken kennen und ihn dann alleine bewältigen können. Heutzutage sieht man Mütter die vor den Schulen und Kindergärten Schlange stehen und jene gefährden die noch zu Fuss nach Hause dürfen.
Auch den Partner möchte ich nicht so einengen. Wenn ich jetzt plötzlich beginnen würde  täglich "ich liebe dich" zu flüstern, käme er vielleicht noch auf falsche Gedanken.. ;-)

Sicher bin ich der Meinung, dass man es etwas mehr sagen sollte, aber täglich? Alles mit Mass. Ich möchte nicht zu einem Klammeraffen mutieren. Jeder Mensch ist ja ein Individuum. Er entwickelt sich laufend weiter. Ein bisschen Eigenleben tut auch der Beziehung gut. So hat man auch immer mal wieder etwas zu erzählen.

Natürlich wissen wir nicht was morgen ist. Zum Glück wissen wir das nicht. Auch bin ich der Meinung, man sollte aus genau diesem Grund nicht im Streit ins Bett gehen.

Wie haltet ihr es mit den berühmten drei Worten, "ich liebe dich"? Täglich oder von Zeit zu Zeit wenn es die Gelegenheit hergibt? Bin gespannt auf eure Meinungen.

Eure Gabriele

Kommentare:

  1. ...bin mir sicher, dass diese Gedanken heute auch bei http://ninjassieben.blogspot.de/
    gehör finden.
    und manche junge mutter dort auch fürchten muss, dass das eigenen kind plattgefahren wird vor der schule, weil sie alle mit dem pkw unterwegs sind...

    geh doch mal hin, verlinke dich, du wirst dich über die rückmeldungen freuen....

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deine guten Tipps, Pippa! Das ist ja eine ware Freude wenn man die Statistik anschaut... XD

    AntwortenLöschen